Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.07.2010, 08:20   #19   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Aufbewahren Chloroformphase im Kühlschrank?

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Dachte so EX-geschützte Umluftkühlgeräte sind im Labor üblich...
Kühlschränke mit Absaugung sind völlig unüblich. Wenn man Glück hat, trifft man auf vom Hersteller für den Innenraum Ex-geschützte Geräte. Häufiger dürfte man umgerüstete Geräte vorfinden, bei denen die Beleuchtung deaktiviert wurde und der elektrische Teil des Thermostaten raus aus dem Kühlraum geführt wurde. Nicht unwahrscheinlich ist es einen ganz nomalen Haushaltskühlschrank vorzufinden.

Jetzt aber zum Chloroform im Kühlschrank.
In die Unterweisung zum Umgang im Labor gehört auch die Information, wie und was im Kühlschrank gelagert werden kann. Aluminiumfolie als Abdeckung für eine flüchtige Substanz ist mit Sicherheit hier nicht geeignet. Weiterhin gilt zu bedenken, dass ja wohl nicht für jeden ein eigener Kühlschrank zur Verfügung steht. Kommen jetzt mehrere Personen auf die Idee, Chloroform in beschriebener Weise einzulagern, so ergibt sich daraus eine deutlich größere Menge. Die Kontamination der anderen im Kühlschrank gelagerten Stoffe sollte durchaus berücksichtigt werden und auch eine Diffussion in das Kühlschrankmaterial mit möglicher Schädigung ist durchaus möglich.
Ich hoffe mal, das Lagergefäß war wenigstens ordnungsgemäß beschriftet. Ein Mangel, denn ich mit 99%iger Wahrscheinlichkeit in jedem Laborkühlschrank antreffe.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige