Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.06.2010, 20:23   #8   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.612
AW: neutralisation

Laugen bilden die Metalle der ersten drei Gruppen des Periodensystems, als z. B. Natrium (1. Gruppe = einwertig = eine OH-Gruppe) oder z. B. Aluminium (3. Gruppe = dreiwertig = 3 OH-Gruppen, als Al(OH)3). Eigentlich fängt es aber in der dritten Gruppe an komplziert zu werden, da die Laugen dann auch als "Säure" wirken können ("amphoterer Charakter"). Es gibt schon was mit mehr als "3" hinter der Klammer: Si(OH)4 z.B., aber, Silicium ist ein Halbmetall und steht in der vierten Gruppen und diese Verbindung wirkt als Säure "Kieselsäure".

Bei den Säuren steht das H immer vorne, z.B. H3PO4.

Es gibt "H3O+", da, wenn Säuren in Wasser kommen, sich aus dem H+ diese H3O+ bilden (das ist vereinfacht dargestellt).

Im Prinzip muss man nur immer drauf achten, dass Anzahl H = Anzahl OH bei solchen Säure/Base-Reaktionen ist, egal, wieviele in den Molekülen enthalten sind bw. wieviele Moleküle man zum Ausgleichen nehmen muss.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige