Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.06.2010, 15:54   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.886
AW: Stöchiometrie in der Reaktionskinetik

Hi,

ja , der faktor kommt aus der stoecheometrie

beachte: deine formulierung "-1/3*d[A]/dt = [A]².-k " harmoniert nicht mit deiner beispielreaktion "3A ==> B" (das muesste dann naemlich [A]3 sein )

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige