Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.06.2010, 16:19   #1   Druckbare Version zeigen
Moik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Warum ist die wässrige Lösung von reiner Seife stark basisch?

Guten Tag,

als Chemieaufgabe sollen wir eine Ausarbeitung zu den Themen Seife und Kalkkreislauf anfertigen. Bisher lief es ganz gut mit den Fragen, allerdings leistet mir die oben genannte ganz schön Schwierigkeiten.

Meine Theorie basiert auf einer Kernseife mit Natrium gebildet. Und zwar entsteht bei der Seife im Wasser eine Gleichgewichtsreaktion, bei der sich das positive Natriumatom als Protonendonator abspaltet und eine Säure bildet, während der Carboxylat-Teil als negativ geladenes Teilchen als Base fungiert. Da Natrium allerdings starke Basen bildet (und eine starke Base einer Substanz gleichzeitig die schwache Wirkung einer Säure der gleichen Substanz vorraussetzt) muss die Natriumsäure schwach sein, und für den Carboxylteil, der in Form von Fettsäuren auch nur schwach sauer ist, muss das Gegenteil gelten (also stark basisch).

Ist das in dieser Denkweise richtig? Wie genau sieht die Säure bzw. Base aus, die bei der Reaktion entsteht? Gibt es noch andere Dinge, die hierbei zu beachten sind?


Ich bin für jede Antwort dankbar. MfG
Moik
Moik ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige