Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.06.2010, 17:29   #3   Druckbare Version zeigen
Kangtar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: Kohäsionsdruck/Kovolumen...

Danke für deine Antwort,
ich habe da noch eine frage: Kann es sein, das man es auch einfach nur ausrechnen kann? Undzwar wenn man das Mol Volumen ausrechnet und nach dem Kovolumen umstellt, hat man doch das Kovolumen oder? Wenn man dann den Kritischen Druck bestimmt hat, kann man auch auf den Kohäsionsdruck zurückrechnen, oder mach ich hier gerade einen gedankenfehler?
Kangtar ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige