Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.06.2010, 12:54   #30   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Graphitlösung und Öl

So, nochmal zum Verständnis. Es wird in einer Schmiedepresse ein Gesenk (=Form?) mit der Graphit/Wassermischung behandelt, dann das Produkt geschmiedet und das geschmiedete Produkt und die Form abgespült. Dieses "Spülwasser" hat jetzt die Probleme mit zu hohem Kohlenwasserstoffgehalt durch eingeschlepptes Hydrauliköl der Pressen.

Neben dem Abdichten der Pressen könnte ich mir vorstellen, dass es sinnvoll wäre, die Graphit/Wassermischung im Kreislauf zu führen. Dies führt bei der gegebenen Konstellation zu einer Anreicherung des Öls. Daher wird es wohl erforderlich sein, einen Teil der Graphit/Wassermischung kontinuierlich auszutauschen. Dies dürfte allerdings deutlich weniger sein, als die bisher zu entsorgende Menge. Weiterhin dürfte bei den angegebenen Temperaturen das Wasser der Graphit/Wassermischung weitgehend verdampfen. Ist es vielleicht möglich, die Werkstücke und Gesenke mit Luft abzublasen?
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige