Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.06.2010, 14:09   #4   Druckbare Version zeigen
Indy Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Goldlegierungen auflösen

Danke für eure Antworten bisher.

Die Öse habe ich entfernt. Es sind noch ca. 30 % des Lotes vorhanden. Durch das Entfernen ist das Lot aufgebrochen, unter dem Mikroskop sieht die Bruchfläche sehr kupferfarben aus. An dieser Stelle ist leichte Blasenbildung durch die Salpetersäure zu erkennen.
Kann die Reaktion / Oxidation durch einen Katalysator z.B. Kupfer beschleunigt werden?

mfg
Stephan
Indy ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige