Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.2010, 07:07   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: polykondensation; elektronegativität; ...

Zitat:
das ist nach der kondensation, aber mit was reagiert das zwsichenprodukt immer? mit welchen meiner monomere (ausgangsstoffe)?
Die Polykondensation beruht hier auf die Esterreaktion.

Eine Säuregruppe -COOH reagiert mit einer Alkoholgruppe -OH unter Bildung von Wasser.

R-COOH + HO-R' => R-COO-R' + H2O

Da sowohl die Säure als auch der Alkohol hier 2 funktionelle Gruppen (-COOH.-OH) hat bildet sich ein Makromolekül.

Zitat:
wann hört die raktion eigentlich auf? kann ja nicht jahrelang so wieter gehen ?
Sie Reaktion läuft solange bis keine funktionelle Gruppe mehr da ist.

Zitat:
s das weil es mehr sauerstoffatome sind als kohlenstoffatome? oder warum?
Sauerstoffatome sind elektronegativer als Kohlenstoff und Wasserstoff, daher ist das Molekül polar.

Zitat:
"zudem ist das Molekül linear, es gibt keine Verzweigungen"
aber das sind doch sauerstoffatome verzweigt oder?
Verzeigungen meint man , wenn es Kohlenstoffseitengruppen gibt.

Zitat:
und wie wird das h2O z.b aus der reaktion genommen? gibts da maschinen?
Bei der Reaktion wird Wärme frei, das Wasser verdampft einfach und wird wie der Name es sagt kondensiert.

Zitat:
ind die monomere die ausgangsstoffe und das polymer das produkt?
Ja, was sonst?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige