Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.06.2010, 21:24   #1   Druckbare Version zeigen
farben Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
polykondensation; elektronegativität; ...

hey leute ich brauch dringend eure hilfe

ich ahbe die aufgabe polykondensation zu beschreiben
das habe ich bis hier hin:
"Dabei entstehen stufenweise nach und nach höhermolekulare Zwischenprodukte, die mit weiteren Ausgangsstoffen zu Makromolekülen reagieren."

das ist nach der kondensation, aber mit was reagiert das zwsichenprodukt immer? mit welchen meiner monomere (ausgangsstoffe)?

wann hört die raktion eigentlich auf? kann ja nicht jahrelang so wieter gehen ?

http://www.chemie.fu-berlin.de/chemistry/kunststoffe/ester.htm
letztes bild: An der Strukturformel kann man sehen, dass PET polar ist: Die Sauerstoffatome sind negativ polarisiert, die benachbarten Kohlenstoffatome entsprechend positiv polarisiert, wodurch es starke zwischenmolekulare Kräfte gibt

is das weil es mehr sauerstoffatome sind als kohlenstoffatome? oder warum?


"zudem ist das Molekül linear, es gibt keine Verzweigungen"
aber das sind doch sauerstoffatome verzweigt oder?

und wie wird das h2O z.b aus der reaktion genommen? gibts da maschinen?

sind die monomere die ausgangsstoffe und das polymer das produkt?

danke
farben ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige