Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2010, 12:22   #7   Druckbare Version zeigen
Sternchen05 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 310
AW: Simultangleichgewichte am Beispiel PbJ2

Ich habe in Excel folgendes eingegeben:
den KL-Wert,

die erste Gleichgewichtskonstante, die zweite dritte und vierte,

sowie log[I-],[Pb++],log[Pb++],log[PbI+],log[PbI2],log[PbJ3-],log[PbI42-),log[Pb-tot], alle Spalten habe ich mit den gegebenen Gleichgewichten bereits berechnen können, nur eben nicht die Spalte Pb tot.

Mein Probblem mit Ihren Erklärungen bisher ist, dass ich nicht verstehe, wie ich davon auf eine Formel kommen kann, die dann in Excelübernehmbar ist.

Die formel darf nur die Iodid-Konzentration und die Blei-Ionen-Konzentration beinhalten und natürlich noch eine Gleichgewichtskonstante für die Gesamtgleichung, aber diese ergibt sich ja aus dem Produkt der Gleichgewichtskonstanten für die einzelnen Gleichungen.

Auch die Konzentration Pb-tot muss mit Hilfe der Blei-IonenKonzentration und der Iodid-Konzentration ausdrückbar sein, allerdings habe ich bisher noch nicht herausgefunden wie dies gehenh soll.

Ihre Ausführungen haben mir da noch nicht so viel weitergeholfen, denn wenn cges das sein soll,was Sie aufgeschrieben haben,dann kann ich doch eigentlich nur versuchen die einzelnen dort auftauchenden Konstanten, wie zum Beispiel [PbI+] jeweils zu ersetzen, weil ja gilt:

Pb 2+ + I- = PbI+

und wenn ich jedes einzelne Glied dieser Gesamtgleichung nun so ersetze, dann komme ich auf folgendes:

Pb-tot= Kges*[Pb2+]^5*[I-]^10

Geändert von Sternchen05 (31.05.2010 um 12:42 Uhr) Grund: Missverständnis
Sternchen05 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige