Anzeige


Thema: Redoxreaktion
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.05.2010, 17:56   #1   Druckbare Version zeigen
Harald204 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Unglücklich Redoxreaktion

Hallo alle miteinander!

Ich habe folgendes Problem: Kranheitsbedingt habe ich einige Zeit in der Schule gefehlt. Nun komme ich kaum noch hinterher und nächste Woche Dienstag steht schon ein Laborpraktikum in Chemie vor der Tür. Ich weiß wirklich nicht, an wen ich mich wenden könnte, um das in diesem kleinen Zeitraum noch auf die Beine zu bekommen. Bitte helft mir!
Nachfolgend stelle ich hier die Aufgaben ein, welche ich für meinen Praktikumshefter erarbeiten muss. Alleine bekomme ich es wirklich nicht hin. Habe es schon 3 Tage verzweifelt versucht.

---------------------------------------------------
Aufgaben

1. Führen Sie die Reaktion von Mangan(II)-sulfat mit Kaliumnitrat unter Zusatz von Natriumkarbonat durch!
2. Führen Sie die Reaktion von angesäuerter Kaliumdichromatlösung mit Kaliumsulfitlösung durch.!
3. Entwickeln Sie die Elektronenkonfiguration von Atomen der Elemente Mangan, Stickstoff, Chrom, und Schwefel!
4. Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Elektronenkonfiguration in den Atomen und der höchsten Oxydationszahl von Haupt- und Nebengruppenelementen?
5. Erklären Sie die aufgeführten Oxydationszahlen der Elemente:
Mangan +2, +4, +6, +7
Stickstoff +3, +5
Chrom +3, +6
Schwefel +4, +6
6. Bestimmen Sie die Oxydationszahlen der Elemente in den Ausgangsstoffen der durchzuführenden chemischen Reaktion!

Durchführung

1. Eine Spatelspitze Mangan(II)-sulfat wird mit 6 Spatelspitzen eines Gemisches aus wasserfreiem Natriumkarbonat und Kaliumnitrat im Mörser fein verrieben und auf einem Porzellanscherben oder einer Magnesiarinne verschmolzen.
2. Geben Sie zu einer mit Schwefelsäure angesäuerten Kaliumdichromatlösung Kaliumsulfitlösung!

Auswertung

Die chemischen Gleichungen für die beiden Redoxreaktionen lauten:
Mn²+ (+ oben) + 2 NO3- (3 unten) + 2 CO32- (3 unten, 2- oben) --> MnO42- (4 unten, 2- oben) + 2 NO2- (nur 2 unten) + 2 CO2 (2 unten)
Die Farbe der Schmelze ist auf die Bildung von Manganat-Ionen zurückzuführen.
Cr2O72- (2 unten, 7 unten, 2- oben) + 3 SO32- (3 unten, 2- oben) + 8 H+ (+ oben) --> 2 Cr³+ (+ oben) + 3 SO42- (4 unten, 2- oben) + H2O (2 unten)

1. Bestimmen Sie die Oxydationszahlen der Elemente in den Reaktionprodukten der durchgeführten chemischen Reaktionen!
2. Entwickeln Sie die chemischen Gleichungen für die korrespondierenden Redoxpaare in Ionenschreibweise!
3. Benennen Sie die korrespondierenden Redoxpaare!
4.Beweisen Sie, daß die von Ihnen aufgestellten chemischen Gleichungen Oxydation und Reduktion angeben!
-------------------------------------#

Bitte sehr um Hilfe!
Harald204 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige