Anzeige


Thema: Ionenbindung?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2010, 20:39   #5   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Ionenbindung?

Du sollest als erstes das schwarz-weiß denken ablegen.
Zwischen Atombindung und Ionenbindung besteht ein fließender Übergang (von zwei Atome teilen sich ein Elektronenpaar bis hin zu elektronenpaar befindet sich dast ausschließlich bei einem der beiden Partner)

Die EN dient der groben Abschätzung. Irgendwer hat mal festgestellt, dass der Wert von 1.7 für eine Elektronegativitätsdifferenz ganz brauchbar ist und man bei vielen Verbindungen nach dieser Grenze überwiegend ionische Eigenschaften vorfindet, mehr nicht.

Wenn du dir selbst ein Bild machen willst schaust du dir am besten die Eigenschaften der jeweilige Verbindung an und fragst dich ob diese Eigenschaften eher für ionische Verbidnungen oder kovalente Verbidnungen zutreffen. Ohne Betrachtung der EN am Beispiel PH3: Ein Gas mit sehr niedrigem Schmelz- und Siedepunkt. Von Ionenverbidnungen erwartet man eher Ionengitter mit hohen Schmelz und Siedepunkten. Darüberhinau sind Ionenverbindungen bei Raumtermperatur sicher nicht gasförmig -> handelt sich offenbar um eine kovalente Bindung.

Wenn du dir jetzt die EN anschaust: Alles in bester Ordnung, die untermauert das nämlich.
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige