Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.05.2010, 19:39   #13   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Kupfersulfat Flammenfärbung

Zitat:
Zitat von taugenichts Beitrag anzeigen
was hat die flüchtigkeit mit der flammenfäbrung zu tun? Der assistent im Praktikum gab mir den Hinweis,dass die flammenfärbung mit der ox.stufe zusammenhängt.Dass bei den verschiedenen lös.mitteln versch.farben auftreten leuchtet mir nun ein,da ja verschiedene komplexe gebildet werden.Warum aber da Cu-Atom mit den Cl-Liganden weniger energie zur anregung braucht verstehe ich immernoch nicht so recht. Ich weiss dass Cl ein schwacher ligand ist und die daraus resultierende Aufspaltung der t2g und eg orbitale deswegen geringer ist,ist das vielleicht der grund für die blaue farbe? Da fehlt dann aber wieder die argumentation mit der ox.stufe...
Nochmal Kupferchlorid ist leicht flüchtig und wird sehr gut in der Flamme transportiert und das Kupfer leuchtet daher. Schon mal was von der Beilsteinprobe gehört? Die Oxidationsstufe ist dabei wurscht. Im Kupfersulfat wird das Kupfer nur schwer in die Flamme transportiert, da Kupferoxid durch Zersetzung entsteht. Das leuchtet nur sehr schwer.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige