Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.05.2010, 17:23   #6   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Sulfat und Schwefeldioxid

Zitat:
dass die Hochzahlen die Anzahl der Elektronen in dem jeweiligen Orbital angeben
Vollkommen richtig. Bei den p-Orbitalen, die in verschiedene Raumrichtungen zeigen, kann man das unter Umständen auch noch aufdröseln: 3px2 3py1 3py1.
Zitat:
Habe ich es außerdem richtig verstanden, dass sich die Elektronen nicht nur in versch. Schalen, sondern noch in Untreinheiten dieser (den Orbitalen) befinden?
So in etwa. Das Bohrsche Zwiebelschalenmodell bildet die Wirklichkeit überhaupt nicht ab, ist also nur ein frühes Modell und für genauere Betrachtugen völlig unbrauchbar. Näher dran ist dann schon das Orbitalmodell. Auch hier gibt es gewisse Energieniveaus, die untereinander einen großen Abstand haben und den einzelnen Zwiebelschalen entsprechen und durch die Zahl vor den Orbitalen ausgedrückt werden (1s, 2p, 3d...). Allerdings sind diese Niveaus dann in Untereinheiten, die Orbitale, unterteilt. So kann man schon sehr gut erklären, warum manche Bindungen zu einem bestimmten räumlichen Aufbau der Moleküle führen, warum die Bindungsenergien so sind, wie sie sind, warum ein Molekül farbig ist etc.
Schau mal für einen ersten (auch grafischen) Überblick bei Wikipedia, auch bei den Molekülorbitalen, oder Chemgapedia. Lass dich aber nicht von der Mathematik abschrecken, für ein Grundverständnis reichen die Grafiken allemal.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige