Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2010, 20:57   #1   Druckbare Version zeigen
Sternchen05 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 310
Titrationskurven von Fällungstitrationen

hallo,

es geht um folgende Aufgabe:

Titration von 25.00mL einer 0,1M Iodid-Lösung mit 0,05 M Ag+

Das Löslichkeitsprodukt beträgt KL= 8,3*10^-17

Die Titrationskurve hat drei Gebiete:

1. vor dem Äquivalenzpunkt
2. am Äquvalenzpunkt
3. nach dem Äquivalenzpunkt

Für diese Gebiete soll die Ag+ -Konzentration berechnet werden:

1.) vor dem Äquvalenzpunkt

man betrachtet den Punkt,wo 49mL Ag+ zugesetzt sind:

zunächst muss sie Konzentration des nicht-ausgefällten Iodids berechnet werden:

0,025 L *0,1mol/L - 0,049L*0,05mol/L
= 5*10^-5 mol

das Gesamtvolumen hat sich aber verändert, also:

5*10^-5mol/0,074L = 6,757*10^-4 M

Die Ag+-Konzentration in Gegenwart der angegebenen Iodid-Konzentration ist dann:

8,3*10^-17M²/6,757*10^-4M = 1,23*10^-21M

pAg+ = 20,91

3.) Titrationskurve nach dem Äquivalenzpunkt:

Wie groß ist pAg+ nach 51mL Ag+-Zusatz?

0,001L*0,05mol/L =0,0005mol

0,0005mol/0,076L = 6,58*10^-3 mol/L

pAg+ müsste hier also etwa 2,18 sein.

Jetzt zu meinem Problem... in der Aufgabe sind die Lösungen ohne Rechenwege mir bereits von meinem Prof vorgegeben worden.

bei 1.) soll ein Wert für pAg+ von 12,91 rauskommen und bei 3.) ein Wert von 2,89 meine Ergebnisse weichen allerdings davon ab.

Daher meine Frage: Habe ich mich irgendwo verrechnet oder ist irgendwo ein Denkfehler drin??

Für eure Hilfe wäre ich dankbar

Grüße Sternchen
Sternchen05 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige