Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2010, 11:07   #6   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Konzentrationsberechnung für Peroxyessigsäure

Zitat:
Zitat von yoRo Beitrag anzeigen
hi, danke für die antwort, also die prozentangaben habe ich aus dem MSDS-Datenblatt, dass man sich links auf der verlinken Seite runterladen kann.

Leider habe ich keine Zeit die Experimente zu wiederholen. Von daher muss ich das iwie ausrechnen. Und das sollte möglichste wissenschaftlich sein, da es sich um eine Bachelor-Arbeit handelt. Die Konzentrationen haben ja zu dem gewollten Ergebnis geführt.
Du hast eine Abstufung gemessen, kennst aber die Konzentrationen nicht. Wenn es meine Arbeit wäre und ich könnte die Konzentrationen nicht nachvollziehbar ausrechnen, würde ich mir überlegen, ob nicht doch Zeit ist irgendetwas nachzumessen. Aber schaun' wir mal, ob wir noch was rauskriegen...

Zitat:
Was meinst du mit "nicht auf 10ml aufgefüllt" ...
meiner Meinung nach habe ich das gemacht..
ich hab zuerst den Säureanteil zugegeben und dann bis 10ml mit wasser aufgefüllt.. oder sollte ich jedes mal mit 10ml hinzugeben?
Du hast oben geschrieben:
-----
Stammlösung III - 0,5% wt.
10ml = 0,15625ml PES 32% wt. + 9,8435ml WASSER
-----
Das hört sich doch so an, als ob du 0,15625 ml(wie hast du das denn abgemessen?) und 9,8435 ml zusammengekippt hättest. Es ist höchst fraglich, ob das tatsächliche Endvolumen dann auch 10 ml wäre...

Aber wenn du 0,156 ml auf 10 ml aufgefüllt hast, dann ist alles in Ordnung und die Rechnung, die ich in mg/l gemacht habe stimmt.

Zitat:
wie kann ich das jez iwie deichseln ohne zu titrieren?
Hast du von der Sigma-Webseite das Zertifikat für deine Charge heruntergeladen?
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige