Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.05.2010, 20:27   #13   Druckbare Version zeigen
d3rd3vil  
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Farbstoffchemie -> Anregungsprozesse

Ok ich habs jetzt scheinbar endlich rausgefunden, mit Hilfe des Physikbuchs Metzler!

Dort heißt es, die Elektronen laufen zwar grob von Stickstoffatom zu Stickstoffatom, aber auch etwas darüber hinaus! Man kann also bei dem Cyaninfarbstoffmolekül mit 5 C-Atomen erstmal von einer von 140pm mal 5 ausgehen! Also 700nm! Zusätzlich addiert man dann nochmal grob 140pm dazu (2 mal, auf beiden Seiten), was man jedoch mit einem Faktor multipliziert, welcher von 1,5 bis 2,5 variieren kann. In diesem Fall, bei den Cyaninfarbstoffen, kann man gut ca. 1,8 als Faktor nehmen!

Man hat dann also als Länge grob:

a = 140pm * 5 + 2 * 140pm * 1,8!

Dann kommt man auf grob 1200pm und einer absorbierenden Wellenlänge von 530nm, was wohl stimmt

Ich danke trotzdem allen, hauptsächlich O'Neill, die mir bei diesen Problemen geholfen haben! Gott segne Euch

Gruß
Max
d3rd3vil ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige