Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.05.2010, 20:22   #10   Druckbare Version zeigen
Schokobaer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 63
AW: Säure und Basen

" wenn du die strukturformel KORREKT kennst ist das natuerlich moeglich
fuehrt dich aber bei unsicherheiten - so auch hier bei deinem versuch nitrat zu analysieren - gewaltig aufs glatteis wenn du dan nicht komplett richtig liegst
besser ist da schon ganz stur die nummer mit der bestimmung der ox-stufe des zentralatoms zu machen, und dann zu gucken: was hat das neutralatom, was hat das zentralatom in meiner verbindung --> was bleibt ggf. uebrig --> anzahl freie elektronen"
und die lewis-struktur von nitrat beispielsweise ist nicht ganz trivial da es sich dabei um ein resonanzhybrid handelt (hier mal eine der"



Was ist ein Zentralatom und was ist neutralatom? Kannst du mir vielleicht ein Beispiel geben?


Hab ich das mit der neutralität so richtig verstanden: also ich weiß schon, dass N gerne 3 elektronen haben möchte, damit sich das ausgleicht also die verbindung braucht es dann die elektronen von 3 H .
Und die übrigen 2 elektronen die von den 5 Ve bei N vorhanden sind, zählt man dazu enifach nicht hinzu?



Woher weiß ich wenn ich z.b von ethansäure die strukturformel zeichne, wieviel frei elektronenpaare, also striche um jedes Sauerstoff zeichnen muss, bzw. woher weiß ich dass bei der Carbonylgruppe eine doppelbindung mit einem sauerstoff atom herrscht? Wird sowas in der schule erklärt oder erst "danach"

Geändert von Schokobaer (05.05.2010 um 20:35 Uhr)
Schokobaer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige