Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2010, 13:00   #1   Druckbare Version zeigen
Bombom  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
Frage Abitur 2010 - Reaktionsmechanismen

Hallo zusammen,

schreibe übermorgen mein Chemieabitur LK.

Nun stellen sich mir aber einige Fragen hinsichtlich des Erwartungshorizontes, bzw. der Themenvorgabe des Ministeriums. Speziell geht es um die Reaktionsmechanismen.

Die Themen dazu lauten laut Ministerium:

"Reaktionswege zur Herstellung von Stoffen in der organischen Chemie
- Verknüpfung von Reaktionen zu Reaktionswegen
- Reaktionstypen: Einordnung von organischen Reaktionen nach Substitution, Addition,
Eliminierung einschließlich Kenntnisse über die charakteristischen Reaktionsschritte
- Aufklärung eines Reaktionsmechanismus: nukleophile Substitution (SN2) (nur Leistungskurs)"


Nun stellt sich mir die Frage, was genau damit eigentlich gemeint ist. Einmal soll man Beispielsweise die Substitution können, dann aber auch noch die Sn2.
Ja was denn nun genau liebes Ministerium. Soll man auch noch die elektrophile Substitution können, die ja meistens an aromatischen Systemen stattfindet? Haben wir beispielsweise nie in der Schule gemacht.

Deswegen bin ich gerade ein wenig verunsichert. Was meint ihr was das Ministerium sich bei dieser äußert präzisen Formulierung denkt?



Ebenso in der Elektrochemie:

"Gewinnung, Speicherung und Nutzung elektrischer Energie in der Chemie
- Batterien und Akkumulatoren: Grundprinzip der Funktionsweise"


Soll man jetzt die Funktionsweise spezieller Batterien können? Zum Beispiel der Alkaline oder soll man nur die "Grundprinzip der Funktionsweise" können? Dann reichen grundsätzlich die Kenntnisse über eine galvanische Zelle.

Deshalb auch hier meine Frage an euch: Was meinen die? Habt ihr ne Ahnung?


Danke im vorraus für alle Antworten.

lg
Bombom ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige