Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.04.2010, 14:03   #1   Druckbare Version zeigen
Daiment  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Fällung von CdS mit Hexacyanoferrat.

Hallo! Ich versuch gerade die Reaktionsgleichungen für den nasschemischen analytischen Nachweis von Cadmium (Nebenmenge) und Kupfer (Hauptmenge) (Probe besteht aus Cd-verunreinigtem Kupfervitriol mit Spuren von Eisen) aufzustellen und steh da ziemlich am Schlauch:

1.Probe wird in heißem Wasser gelöst: CuSO4 dissoziiert und bildet [Cu(H2O)6]2+ Komplex? CuSO4 + 6H2O -> [Cu(H2O)6]2+ + SO42-

2.Das blassblaue Filtrat wird zwecks Abtrennung des geringen Fe3+Anteils tropfenweise mit verdünntem Ammoniak versetzt (NS Bildung von Cu/Cd/Fe): NH3 + H2O -> NH4+ + OH-
[Cu(H2O)6]2+ + 2OH- -> Cu(OH)2 + 6H2O (blauer NS) (weiters Cd und Eisenhydroxid NS)

3.Bei weiterer Ammoniak Zugabe bildet sich eine tiefblaue Lösung, der Eisenniederschlag kann abfiltriert werden: Cu(OH)2 + 4NH3 -> [Cu(NH3)4]2+ + 2OH-

4.Um Cu2+ zu maskieren wird so lange KCN zugegeben, bis sich die tiefblaue Lösung vollständig entfärbt hat: Cu2+ + 4CN- -> [Cu(CN)4]2-

5.Das Cd wird mit Natriumsulfid als Sulfid gefällt, abfiltriert, mit Wasser gewaschen......:
Cd2+ + Na2S -> CdS + 2Na+

6. ....der gelbe NS in halbkonzentrierter Salzsäure gelöst und mit Kaliumhexacyanoferrat(II) als weißer NS gefällt gefällt: hier bin ich ganz ideenlos

danke im Voraus!
Daiment ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige