Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.04.2010, 15:29   #3   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Ionenbindungen in Deo

Es gibt ionische Bindungen, welche sich zwischen zwei Atomen mit hoher Elektronegativitätsdifferenz ausbilden.
Diese Bindungen machen nicht viel anderes, als z.B. die Struktur in Salzkristallen aufrechtzuerhalten.

Im Deo hat man aber meist eine Flüssigkeit, genauer gesagt: Eine Lösung. In der Lösung liegen gelöste Salze als Ionen vor, eine ionische Bindung tritt da nicht auf; höchstens für einen minimalen Zeitraum des Bruchteils einer Sekunde, wenn Kation und Anion aufeinander treffen.

Es gibt wohl so eine Art Deo-Kristall, der als Antitranspirant wirkt. Vielleicht ist das ja sowas in flüssiger Form, so dass er auskristallisiert, und die Salzkristalle (ionische Bindung) die Schweißporen zusetzen oder inaktivieren oder sowas.
Das ist jetzt nur eine wilde Theorie, weil ich keine Ahnung habe, wie sowas funktioniert.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige