Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.04.2010, 09:18   #4   Druckbare Version zeigen
AJay21  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Flusssäure in Zahnarztpraxis - im GLASbehälter!

Tja wie ich sehe seid ihr der gleichen Meinung wie ich.
Eine gute Nachricht gibt es allerdings: Die Flusssäure Flasche steht selbst noch in einer Tupperbox. Also wenn die Säure austreten sollte, dann hätte sie dadurch wohl einen halbwegs guten Auffangbehälter.
Negativ ist dann allerdings wieder, dass in der gleichen Tupperbox auch Flaschen mit Quecksilber, H2O2 und Co. stehen . Ich frage ich, in vievielen anderen Zahnarztpraxen das noch so läuft

Ich denke mal, dass da nach dem Prinzip vorgegangen wird: Bis jetzt ist nichts passiert, also wird in Zukunft auch nichts passieren.
Wenn man danach ginge könnte man aber auch sagen: Bis jetzt bin ich noch nicht gestorben, also werde ich ewig leben.
Ach, hätten wir doch bloß alle einen so simpel gestrickten Verstand. Dann wäre vieles im Leben leichter.

Ich mach mir natürlich wegen alledem sorgen um meine Freundin. Aber ich kann auch leider nicht viel machen. Würde meine Freundin dort nicht arbeiten, dann hätte ich den Chef da mal längst zur Sau gemacht. Immerhin stellt das auch eine Gefahr für die Patienten dar. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Freundin etwas gut daran hat, wenn ihr Freund ihrem Chef die Meinung geigt.

Danke bis hierhin erstmal für die Antworten!

@ kaliumcyanid: Meine Freundin hat ihrer Mitarbeiterin schon im Internet gezeigt, wie gefährlich Flusssäure ist. Die sind in der Praxis aber irgendwie "therapieresisent".
Ich hab meiner Freundin auch den Eintrag eines Forums gezeigt, in dem es um eine Zahnärztliche
Fachangestellte geht, die beim Befüllen von 40%-iger Flusssäure in ein GLAS soviel HF eingeatmet hat, dass sie irreparable Schäden am Gehirn hat und Schmerzen, die mit keinem Schmerzmittel zu behandeln sind, und und und. In der Praxis, um die es im Forum ging wollte man damit auch irgendwas IM MUND DES PATIENTEN ANÄTZEN! ( remember: 40%ige Flusssäure!). Dazu fällt einem nichts mehr ein. Nur man macht sich allmählich Gedanken, wo überall noch so fahrlässig mit Chemikalien umgegangen wird.
Ich hab zum Beispiel auch gehört, dass in diversen Waschstraßen Flusssäure dem Felgenreiniger zugesetzt wird. Es gibt bestimmt noch diverse solcher Storys.


Gruß AJay

Geändert von AJay21 (21.04.2010 um 09:31 Uhr)
AJay21 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige