Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.04.2010, 10:08   #1   Druckbare Version zeigen
lisa89 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
Aminosäuren (IEP und Rotfärbung?)

Hallo an alle.
Ich hab da einige Verständnisprobleme bei folgenden Aufgabe:

1.Warum liegt zumeist der isoelektrische Punkt von Aminosäuren bei ca. pH=6?
ALso am IEP liegt die Aminosäure als Zwitterion vor und besitzt eine minimale Löslichkeit,aber warum es oft bei pH=6 ist,kann ich mir nicht erklären.

2.Versetzt man eine Valinsäure in Gegenwart mit NaOH , so wird schon nach wenigen Tropfen eine Rotfärbung eintreten.Führt man den gleichen Versuch mit Ethansäure durch ( gleiche Konzentration) , so wird die Rotfärbung erst viel später auftreten,obwohl Ethansäure einen deutlich höheren pks-Wert besitzt.Begründe diese Beobachtung.

Hat es vielleicht damit zu tun,dass die Rotfärbung die Aminosäure nachweißt?wie mit Ninhydrin?Eigendlich müsste doch die Rotfärbung bei Ethansäure zuerst auftretten?!
lisa89 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige