Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2010, 12:37   #1   Druckbare Version zeigen
Shelly09 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
Frage Permanganat-Verbrauch einer Wasserprobe

Hallo ihr =)

wir haben letzt einen Versuch im Chemie-Unterricht gemacht und sollen nun ein Protokoll bis Mittwoch schreiben. Hier erstmal die Versuchsanleitung:

1.) Geben sie 100 mL der Wasserprobe in den Erlenmeyerkolben. Fügen sie aus der Bürette genau 15 mL Kaliumpermanganat-Lösung(0,002 molar) sowie mittels einer Messpipette etwa 5 mL Schwefelsäure(25%) hinzu.
2.)Erhitzen sie die Lösung im abgedeckten Erlenmeyerkolben etwa 15 min zum schwachen Sieden.
3.)Geben sie nun mit der Messpipette 15 mL Oxalsäure-Lösung(0,005 molar) hinzu und erhitzen sie kurze Zeit weiter.
4.)Titrieren sie in der noch warmen Lösung die überschüssige Oxalsäure mit Kaliumpermanganat-Lösung bis zu einer bleibenden Rosafärbung zurück.

Beobachtungen:
1.) Nach Zugabe der violetten kaliumpermanganat-Lösung in die Wasserprobe wurde die Lösung dunkelrot.
2.) Nach dem Erhitzen wurde die Lösung farblos.
3.) Nach dem Titrieren färbte sich die Lösung rosa.

So, ich hab als erstes mal die Reaktionsgleichung aufgestellt:

2KMnO
4 + 5H2C2O4 + 6H+ ----> 2Mn2+ + 10 CO2 + 8H2O + 2K+

(ich hoffe mal die ist richtig aber eigentlich haben wir die zusammen im Unterricht aufgestellt.)

Nun ist mein Problem, dass ich nicht weiß, wie ich damit auf den Sauerstoff bedarf eines Wassers kommen soll. Ich verlange auch keine komplette Lösung, ich weiß schon dass ich die nicht bekomme aber ich brauch ein paar tipps wie ich da rangehen soll und was ich überlegen muss.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

LG
Shelly09 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige