Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.04.2010, 23:22   #2   Druckbare Version zeigen
markus78 Männlich
Mitglied
Beiträge: 209
AW: Konzentration berechnen?

Ich denke die ganze Geschichte geht in etwa so:

Anhand des gebildeten Wasserstoffes kann man bestimmen wieviel H+ reagiert hat.
Die Konzentration von HCl von 1 mol/L zu Beginn ist gegeben, d.h. dass ist die Konzentration der verwendeten Salzsäure (HCl) die schon bekannt ist. Das die Konzentration von HCL gleich derjenigen von H+ ist, folgt daraus, dass Salzsäure ein strake Säure ist und zu 100% deprotoniert. Die Indecies in der Reaktionsgleichung haben mit der Konzentration überhaupt nichts zu tun!

Ich nehme weiter an, dass zu Beginn der Reaktion (t=0) 5ml Salzsäure eingesetzt wurden. Da die Reaktion ja noch nicht gestartet ist, kann auch noch kein Wasserstoff entstanden sein. Die anschliessend gezeigte Berechnung von
Zitat:
n = c*V = 1mol/l * 5ml = 0,005 mol
würde dieser Interpretation entsprechen. Das heisst zu Beginn der Reaktion sind 0,005 mol H+ vorhanden (und nicht wie von TES geschrieben/angenommen Wasserstoffgas), welche sich in einem Lösungvolumen von 5 ml befinden (c=1mol/L).

Wie nun weiter geschrieben steht, haben sich nach 47s 10ml H2 gebildet, welche wie geschrieben 0,417 mol H2 entsprechen. Da es sich nun um ein Gas handelt muss die Stoffmenge anders berechnet werden, als wenn es sich wie vorher um eine in Wasser gelöste Spezies (H+) handelt.

Nun zum komplizierten Teil:
In diesem wird berechnet, wieviel H+ sich nach 47s noch in der Lösung befindet, respektive wie hoch die Konzentration von H+ in der Lösung ist. Dazu muss von der ursprünglichen Menge von H+ die Menge abgezogen werden, die inzwischen reagiert hat, was dem -n(H+) entspricht.
Da laut der Reaktionsgleichung aus zwei H+, ein H2 entsteht, muss die Stoffmenge des entstanden H2 (Wasserstoffgas) mit zwei multipliziert werden, die man auf die Stoffmenge der reagierten H+ kommt.
Wenn jetzt von den ursprünglich vorhandenen 5 mmol (0,005 mol) H+ die reagierte Menge abgezogen wird (2*n(H2) = 2* 0,417 mmol), kommt man auf eine vorhanden Menge von H+ von 4,583 mmol H+.
Da sich diese in 5 ml Lösung befinden, ist die Konzentration gleich (4,583 mmol / 5 ml)=
Zitat:
c (H+) = 0,833 mol/l
womit geklärt wäre, wie man auf diese Zahl kommt.

Ich hoffe, dass nun alle Klarheiten beseitigt sind.
markus78 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige