Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.04.2010, 14:20   #11   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Fragen zu Acrylat-Klebstoff, Polycarbonat, EPS, ABS, Reinigung, etc.

Die Antworten sind so unterschiedlich wie die Chemie. PC ist nunmal keine bestimmte Substanz, sondern eine Substanzklasse, deren einzelne Mitglieder sich gerade gegenüber Lösungsmitteln doch noch etwas unterschiedlich verhalten können.
Zitat:
aber anhand der diversen antworten ist chemie wohl reine ansichts- oder auslegungssache
Das klingt ein wenig eingeschnappt, weil diese Aussage doch übertrieben ist.
Die Lösungmitteltabelle z.B., die ich verlinkt habe, ist sehr ausführlich, schlüsselt aber PC auch nur als solches auf, ohne direkt darauf einzugehen, ob ein Spezielles gemeint ist, weil es doch sehr viele gibt.
Die Idee von Tiefflieger mit dem Putztuch ist auch hinsichtlich der einfachen Anwendung und Beigabe zum Produkt sehr gut. Wenn du eines für Brillen nimmst, wird es mit Sicherheit nur aus einer Tensidlösung, eventuell auch mit Alkohol, bestehen, die deine Materialien nicht angreifen wird. Dass sie genannt wurde, ist einfach darauf zurückzuführen, dass die Leute hier eben doch Ahnung haben und dies für die narrensicherste Möglichkeit halten. Wenn du sichergehen willst, kannst du dazuschreiben, dass man die geputzte Fläche nochmal kurz mit einem feuchten Tuch (am besten mit destilliertem Wasser) nachwischen soll, um letzte Reste zu beseitigen.
Ich glaube aber auch, mich erinnern zu können, dass es solche abgepackten Reinigungstücher für Industrieanwendungen auch mit reinem Isopropanol gibt, den ich dir oben schon empfohlen habe. Ansonsten gilt für alle solchen Tücher, dass du dir genauestens die Inhaltsstoffe anschauen und diese eventuell beim Hersteller erfragen musst, um sicher zu sein, dass sie unkritisch sind. Du kannst, wenn du sie vorliegen hast, auch hier nochmal nachfragen, man wird dir dann sicher sagen können, ob sie geeignet sind.
Als Beispiel habe ich auf die Schnelle mal diese gefunden. Sie sind für Laborschutzbrillen gemacht, die häufig auch aus Polycarbonat bestehen und somit absolut unbedenklich. Die Alternative mit Isopropanol findest du hier.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige