Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2010, 14:32   #7   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Fragen zu Acrylat-Klebstoff, Polycarbonat, EPS, ABS, Reinigung, etc.

Zitat:
Zitat von paku Beitrag anzeigen
...bei reinbenzin kann der kunde theoretisch nix falsch machen, es verflüchtigt sich schnell, und es ist garantiert fettfrei und sauber....
Praktisch aber schon. Ich kann mir ganz gut vorstellen, was der geneigte Verbraucher unter Reinbenzin versteht. Da wird so manch einer an seinen Pinselreiniger oder sonstiges Lösemittel aus vergangenen Tagen denken, die irgendwo im Keller oder Werkstatt vor sich hin gammeln.

Da ist die Idee mit dem Spüli schon praktikabler. Das ist in praktisch jedem Haushalt verfügbar und wenn Du in Deine Anleitung die Vorgehensweise mit dem Nachspülen hineinschreibst durfte es auch keine Probleme geben.

Noch eine Alternative könnte ein feuchtes Brillenputztuch sein. Dieses einfach mit dem Klebeband ausliefern und in der Anleitung entsprechend erwähnen. Da es diese Tücher auch schön einzeln verpackt gibt, könnte man daraus wunderbar ein kleines Set für die Verklebung erstellen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige