Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2010, 03:05   #1   Druckbare Version zeigen
sw1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Dichteänderung bei Lösung von Ammoniumchlorid in Wasser

Hallo,

ich komme hier nicht weiter:

Beim Lösen von Kochsalz ist es ja so, dass die Lösung ein geringeres Volumen hat als die Summe der Volumen von dem gelösten Feststoff und dem Lösungsmittel, weil sich Hydrathüllen bilden, bei denen die Coulomb-Anziehung halt etwas stärker ist als bei H-Brücken. Daher steigt die Dichte sprunghaft.

Bei NH4Cl ist es jedoch umgekehrt. Dort sinkt die Dichte. Das Volumen ist also größer als die Summe der Volumen des Salzes und des Wassers.

Woran liegt das? Hat das etwas mit der tetraedrischen Struktur des NH4+ - Ions zu tun?

danke & gruß
Sören
sw1 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige