Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2010, 01:30   #3   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Fragen zu Acrylat-Klebstoff, Polycarbonat, EPS, ABS, Reinigung, etc.

Zitat:
was passiert denn, wenn der kunde dennoch eines der oben genannten verwendet?
Spiritus: normalerweise nichts bei reinem Ethanol. Die bei Spiritus zugesetzten Vergällungsmittel, wenn auch in geringer Konzentration vorhanden, könnten allerdings die Kunststoffe angreifen.
Bei allen anderen wird sich der Kunststoff entweder sofort an- oder sogar auflösen und zumindest unansehnlich werden oder sie werden in den Kunststoff einziehen, sodass dieser spröde wird und die Schutzwirkung, obwohl vielleicht nicht ersichtlich und deshalb trügerisch, aufheben.
Zitat:
sondern z.b. aus EPS oder ABS oder anderem Material, oder wenn er eine Schutzlackierung drauf hat.
Einzig die Lackierung könnte die Versprödung eventuell bei kurzem Kontakt verhindern. Riskieren würde ich es aber nicht.
Auch Reinbenzin ist nicht unproblematisch. Als geeignetstes Lösungsmittel sehe ich Isopropanol an, das auch in jedem Baumarkt frei erhältlich ist.
Für weitergehende Infos zu Beständigkeiten gibt es hier ein sehr ausführliches PDF.
Was das Klettband angeht:
Bei den beiden billigen Alternativen ist nicht ersichtlich, ob es Klettbänder oder Kleber zum Auftragen auf solche sind.
Auf jeden Fall sind sie temperaturbeständig (beim 3M nur das SJ 3571/72) und noch scherstabiler. Ich würde sie auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Letztendlich wird dir aber nur ein Test mit genau deinem Bauteil eine endgültige Antwort liefern.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige