Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2010, 00:23   #2   Druckbare Version zeigen
Tyler Noah Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Übungsaufgaben elekrolyse

2. Stellt man zwei blanke Bleiplatten in 5 molare Schwefelsäure so bilden sich an beiden Platten kleine Bläschen und ein weißlicher Belag. Schließt man nun beide Platten über einen kleinen Elktromotor kurz passiert zunächst nichts. Elektrolysiert man die beiden Bleiplatten mit weißem Belag, bildet sich am Pluspol ein schwarzer Belag. Der weiße Belag am Minuspol verschwindet. Schließt man nun den Elektromotor mit den beiden Platten kurz, so läuft dieser recht gut einige Zeit. Gleichzeitig bildet sich auf beiden Platten der weiße Belag zurück.

a) Welche Reaktion verläuft spontan zwischen dem reinen Blei und der Schwefelsäure?
b) Wie lassen sich die Veränderungen an den beiden Elektroden nach der Elektrolyse erklären?
c) Welches Potenzial ergibt sich zwischen den aufgeladenen Platten und welche eletrochemische Reaktion verläuft bei der Entladung,so dass der Elektromotor einige Zeit läuft?
d) Wie viele Zellen dieser Art müssen in Reihe geschaltet werden, um eine Betriebsspannung von 12V zu erreichen?
e) Warum ist in dieser Batterie kein Membran erforderlich die Kathoden und Annodenraum voneinander trennt?
Tyler Noah ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige