Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.03.2010, 00:32   #1   Druckbare Version zeigen
diskordier Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Leitfähigkeit von Wasser

Hallo,
vorab: Ich bin kein
Chemiker und lerne durch Selbststudium.

Ich arbeite derzeit an einer privaten Bildungseinrichtung und unterrichte die Elementar- und Primargruppe. Meine Kurse beinhalten meist einfache naturwissenschaftliche Experimente, die bisher auch funktioniert haben. Nur leider dieses Mal nicht.

Ich will den Kindern zeigen, dass Leitungswasser mit Haushaltssalz Strom leitet. Der Stromkreis an sich funktioniert, aber wenn ich die Kupferdrähte in salziges Wasser (0,3 Wasser, ca. 30g Salz) tauche, brennt die Glühbirne nicht. Wenn ich die Kupferdrähte im Wasser aneinanderstoße, dann brennt das Lämpchen auch. Das unter Spannung stehende Kupferdrähtchen reagiert auch mit den Salzwasser enorm (also im Verhältnis zum anderen Kupferdraht).


Die elektrische Spannung beträgt 1,2 Volt, kann das zu wenig sein oder liegt das an einem anderem Problem?

Ich hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen, da ich am Montag, das Experiment mit den Kindern durchführen will.

Grüße
Markus

P.S.: Warum erscheint zuerst die rote Schriftfarbe?
diskordier ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige