Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2010, 16:30   #1   Druckbare Version zeigen
Chemikus93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Grad der delokalisierung von Elektronen

Hallo alle zusammen, ich schreibe gerade an meiner Facharbeit in Chemie über die Farbigkeit der pH-Indikatoren. Ich benötige jedoch Hilfe bei einem Sachverhalt:

Umso ausgedehnter das pi-System oder delokalisierter die Elektronen in diesem System sind, desto geringer ist die notwendige Anregungsenergie.

Ich würde gerne wissen wieso das so ist. Eine Vermutung meinerseits ist, dass die Welle des sich bewegenden Elektronns länger ist, wenn sich das System durch Auxochrome Gruppen ausdehnt, und somit energieärmer ist. Somit wird auch nur lanwelligeres Licht zur Absorption benötigt.

Zudem stellt sich mir die Frage nach der delokalisierung der Elektonen. Sind diese stärker delokalisiert, wenn sie sich in Molekülorbitalen mit weniger Knotenflächen aufhalten? Sie hätten dann ja weniger Flächen, durch die sie auf jeden Fall bei ihrer Bewegung hindurch müssten.

Ich bedanke mich schon einmal im Vorraus für die wohl hoffentlich kommende Hilfe.

MfG Daniel
Chemikus93 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige