Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2010, 16:17   #12   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Metallisches Magnesium und Silber wird mit verdünnter Salzsäure übergossen

Hi,

du suchst dir zunaechst die formel fuer kaliumsulfid raus und findest K2S. sowas beruhigt, denn nun weisst du wo du schlussendlich hinmusst.

und nun tust du mal so als haettest du das noch gar nicht gewusst und nimmst dir stattdessen ein periodensystem , und suchst dort kalium und schwefel

du findest kalium in der ersten hauptgruppe, und schwefel in der sechsten

du weisst: die elemente der ersten hauptgruppe tendieren dazu, durch elektronenabgabe einen edelgasartige elektronenkonfiguration zu bekommen, die elemente der sechsten hauptguppe tendieren dazu durch elektronenaufnahme eine edelgasartige konfiguration zu bekommen.
(solltest du das nicht gewusst haben guckst du die tabellierten elektronegativitaeten nach, denn sie beschreiben wer elektronen-raeuber und wer -beraubter bei einer gegebenen reaktion ist)

so, kalium gibt also ab, schwefel nimmt auf

wer und wieviel?

kalium hat ein elektron mehr als das naechstniedrigere edelgas Argon, will also pro kalium ein elektron loswerden:

K --> K+ + e-

schwefel hat zwei elektronen weniger als das naechst hoehere edelgas (wiedreum argon, aber das ist zufall), will also 2 elektronen aufnehmen

S + 2 e- --> S2-

wie du siehst, brauchst du 2 K um die elektronen fuer 1 S zu bringen.
mithin:

2 K --> 2 K++ 2 e- ("oxidations-halbschritt")
S + 2 e- --> S2- ("reduktions-halbschritt")

strich drunter:

2 K + S + 2 e- --> 2 K++ 2 e-+ S2-

und elektronen die rechts und links gleichermassen auftauchen, somit also sofort wiedrer verbraucht werden wennn sie gebildet worden sind, bilanziert man sodann nicht mehr mit, sodass uebrig bleibt:
2 K + S --> 2 K++ S2- ("vollstaendige redoxgleichung")

und 2 K++ S2- = K2S , alles ist schoen, wir sind da wo wir hinwollten angekommen

das wars

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige