Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2010, 18:27   #4   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Osmose bei/mit festen Stoffen

Zitat:
Ein Anbieter hat angeblich ein Patent für diese Sache mittels Osmose.
Das möchte ich mal sehen, wie das gehen soll. Normalerweise werden Bleichmittel verwendet wie Wasserstoffperoxid. Diese ziehen dann ins Haar ein, was man mit etwas gutem Willen dann auch als Osmose bezeichnen könnte...
Hast du die Patentnummer vorliegen?
Zitat:
die Hornschicht der Haare, die meine Mandantin vertreibt, wäre zu sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass diese fast nicht mehr vorhanden wäre und daher nur mindere Qualiät sei
Tja, das ist das Dilemma, an dem viele Kosmetikfirmen arbeiten, damit trotz der zur Bleiche notwendigen harschen Bedingungen möglichst die Hornschicht nicht so zerstört wird, dass die Haare rauh werden, was der Heimanwender beim nächsten Färben nämlich mit Nichtbeachtung des Produktes dieser Firma strafen würde. Insofern kann ich mir schon vorstellen, dass die Mandantin nicht die notwendigen Fachkenntnisse / Chemikalien hat, um dies zu verhindern, sofern sie selber färbt. Dies ist aber nur eine Vermutung, die aussagen soll, dass die Anschuldigung durchaus im Rahmen des Möglichen liegt.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige