Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2010, 16:46   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Wahlverwandtschaften

Hi,

das problem an scherzen ist, wenn mich meine rudimentaere kenntniss der sprach-philosophie ( ist das jetzt eigentlich eine tautologie? was meint wittgenstein dazu?) nicht grad bitter im stich laesst, dass eine der voraussetzungen des funktionierens hier eine gemeinsame metaebene ist.
und sowas kann bereits daran scheitern dass es an der gemeinsamen hermeneutik gebricht.

im klartext wg. silbertablett: das ding ist hinterher ggf. im eimer, den dreck bekommst du nur wieder runter wenn du es verschrottend recycelst, und sowas ist "bad karma"

allerdings: die tiefere symbolik in der unterscheidung zwischen werther's leiden und den wahlverwandtschaften erschliesst sich auch mir, trotz kenntnis chemischer terminologie, nicht wirklich auf anhieb.


gruss
ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige