Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2010, 12:04   #1   Druckbare Version zeigen
lemontree13 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Zwischenmolekulare Kräfte?

Hallo!

Also wir nehmen im Moment in der Schule zwischenmolekulare Kräfte durch, das hab ich theoretisch alles verstanden was Dipol-Dipol-Wechselwirkungen, Wasserstoffbrückenbindungen und Van-der-Waals-Kräfte angeht.

Da ich nun aber krank war, musste ich mir mehr oder weniger den Stoff selbst aneignen. Wir haben wohl eine Aufgabe gemacht in der Schule, die folgendermaßen lautet:

1. Erkläre, warum Methansäure eine ähnliche Siedetemperatur hat wie Heptan?

Also ich weiß, dass die Siedetemperatur ein Maß dafür ist, wie stark quasi die zwischenmolekularen Bindungen sind.´

Methansäure müsste doch eigentlich Van-der-Waals Kräfte und WBB eingehen?

Und was ist mit Heptan?

Sind beide eigentlich Dipole?

2. Wie erkenne ich an solchen Molekülen mit mehr als 2 Atomen, ob es sich um Dipole handelt?

3. Dann wollte ich noch fragen, ob z.B. in NaCl (also Gitterenergie) auch Dipol-Dipol-Wechselwirkungen eingeht, da es sich ja zusätzlich auch um einen Dipol handelt?

4. Kann man bei einer Metallbindung auch von "Gitterenergie" sprechen? Also ist diese (Metall)energie höher anzusiedeln als beispielsweise WBB, DP-DP-WW und Van der Waals-Kräfte?


Vielen Dank schon mal im Voraus, ich habe gestern echt den ganzen Tag versucht, diese Fragen selbst zu beantworten....

Liebe Grüße
lemontree13 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige