Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.03.2010, 11:14   #2   Druckbare Version zeigen
Kassandra24  
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Van der Waals Kräfte, Wasserstoffbrücken. Habe ich das richtig verstanden ?!

Ich versuch es mal ohne Gewähr auf Richtigkeit.

Van der Vaals Kräfte Sie sind wirklich sehr gering und die siedetemperatur ist sehr niedrig, weil die Moleküle den Verband leicht verlassen können.
Diese schwachen kurzzeitigen Dipole entstehen dadurch, dass die Elektronen ja ständig in bewegung sind. und sich die ladungsverteilung in gewissem Maße assymetrisch ist.

Bindungskraft ist m. E. nach die kraft, die innnerhalb eines Moleküls wirkt, eben an den bindungen. Die kräfte, die hier zur Diskussion stehen wirken zwischen den Molekülen.

Wasserstoffbrücken bilden sich bei stark polaren Molekülen aus. Beispiel Wasser.
Durch die Hohe EN des Sauerstoffs wird die Elektronenwolke des Bindungspaares stark zum Sauerstoffatom hingzogen. Dadurch wird der kern des Wasserstoffatoms "nackt" und die positive Ladung kann nach außen wirken. Diese wird nun von der negativen Elektronenwolke angezogen. Da dabei recht starke Ladungen vorliegen sind dies Wasserstoffbrücken sehr stabil. Es braucht eine hohe Energie um sie zu trennen. Ergo liegt der Siedepunkt sehr hoch.

Ich hoffe es hat dir etwas geholfen.
Kassandra24 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige