Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2010, 17:10   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
pH-Wertberechnung und Leitfähigkeitstitration

-Warum ändert sich die Leitfähigkeit während einer Titration?
-Warum kann man den Äquivalenzpunkt bestimmen, wenn man die jeweils gemessene Leitfähigkeit während einer Titration in Abhängigkeit vom zugegebenen Volumen an Maßlösung graphisch aufträgt?

-Warum kann man mit Hilfe der Titration in Anwesenheit eines pH-Indikators wie Phenolphathalein sehr genau den Äquivalenzpunkt und damit den Gehalt an Säure bzw. Lauge bestimmen?

Hoffe, ihr könnt mir helfen...
Gruß, Nullcheckerin ^^
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige