Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.03.2010, 21:36   #3   Druckbare Version zeigen
S0S weiblich 
Mitglied
Beiträge: 309
AW: Säure, Base & Neutralisation

Als grobe Regeln dafür, was Säuren und Basen sind, kann man sich merken:
- Säuren müssen ja ein Proton abgeben, in ihrer Formel muss also mindestens ein H vorkommen. Meist steht dieses am Anfang (anorganische Säuren, Bsp.: Salzsäure HCl) oder in einer COOH-Gruppe (organische Säuren, Bsp.: Essigsäure CH3COOH).
- Basen müssen mindestens ein freies Elektronenpaar besitzen, an das sich das Proton, das sie aufnehmen, bindet. Oft sind Basen Lösungen von Salzen aus Kation und OH- als Anion (Bsp.: Natronlauge NaOH, eigentlich in Wasser gelöste Na+ und OH--Ionen)

Leider ist es nicht immer eindeutig, ob etwas Säure oder Base ist. Deshalb muss man die wichtigsten Säuren und Basen einfach auswendig lernen.

Ein solches Beispiel, dem man das nicht sofort ansieht, ist Ammoniak (NH3), denn es hat sowohl ein freies Elektronenpaar, als auch ein Wasserstoffatom, das es abgeben kann. Tatsächlich kann es auch ein Proton aufnehmen, wie du vorgeschlagen hast, was in der Realität allerdings selten bis gar nicht passiert, jedenfalls nicht in der Reaktion mit Wasser. Das muss man einfach gelernt haben.

In deiner zweiten Frage bedeutet die 2, dass 2 Wassermoleküle entstanden sind. Wie du geschrieben hast, gibt H3O+ ein Proton ab und wird zu einem Molekül H2O. Dieses Proton wird vom OH- aufgenommen, was dadurch ebenfalls zu einem Molekül H2O wird. Also entstehen insgesamt 2 Moleküle H2O.
S0S ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige