Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.03.2010, 08:48   #19   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Edelstahl - Anlassfarbe auf Herdabdeckplatte

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
nochmal zurueck zur chemie:

- dass es "beizen" gibt die verfaerbungen bis zu einem gewissen grade wieder chemisch beseitigen koennten ist denke ich hinreichend geklaert, und dass diese bitteschoen nicht-kratzend sein sollen denke ich auch
Hallo,


Beizen werden zum Entfernen von Anlauffarben benutzt, mit nachfolgender Wiederherstellung der Passivschicht durch passivieren.

Beizen beinhalten keine Schleifkörper sondern wirken chemisch und bestehen im wesentlichem aus Salpetersäure und Phosphorsäure, siehe:

http://www.edelstahl-rostfrei.de/frame.asp?s1nr=5&s2nr=1&s=zentren.asp

Da findet sich das Merkblatt 824 "Reinigen von Edelstahl". oder besser 826 "Beizen von..."

Was nach dem Beizen herauskommt ist in der Regel eine matte Oberfläche, um hochglanz zu erreichen muss dann poliert werden. Haushaltpolituren für Metalle reichen da normalerweise aus, verbunden mit viel Geduld.

Kochsalz führt wie all Chloride bei Temperaturen > 50°C recht schnell zu Lochfraß.

Die anderen Methoden (Nudel, Öl, schwache Säuren) erscheinen mir wenig Erfolg versprechend.



Grüße Allchemist

Geändert von Allchemist (10.03.2010 um 08:54 Uhr)
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige