Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.03.2010, 01:16   #3   Druckbare Version zeigen
edelres Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Erhitzen von Eschenholz

Vielen Dank fuer die schnelle Antwort und das verschieben in das richtige Forum.

Die Rohdichte von Eschenholz = Mittelwert 690 kg m³, die Waermeleitzahl = 0.17 W (M*K), der Porenanteil = 57%.

Ich beschaeftige mich mit Holzbiegen, und moechte herausfinden ob es sich berechnen laesst, wann das Holz im Inneren diese Hoechsttemperatur erreicht hat.

Ich benutze als Dampferzeuger einen Propangaskocher 25 000 btu (ca 7.5Kw) und einen 50 Liter Kessel, welcher bis auf den Dampfauslass abgedichtet ist. Eine Holzkiste 40 cm x 40 cm x 150 cm, mit ca 6 cm Hartschaum R12 isoliert. Der Dampf hat am Kesselausgang eine Temperatur von 100°/C in der Kiste konnte ich noch keine hoehere Temperatur als 95 - 98°/C messen

Es gibt ueber Dampfbiegen leider keine verlaessliche Anngaben welche nachvollziehbar sind. Die Daempfdauer wird angegeben pro cm Holzstaerke = 1 Stunde, manchmal auch in Inch = 25.4 mm, ohne Angaben der Waermequelle/Energiezufuhr.

Mir genuegt es herauszufinden wann in der Theorie ein Stueck Holz von den Massen 100 cm x 1 cm x 1 cm und 100 cm x 10 cm x 10 cm durch und durch erhitzt werden kann. Oder laesst sich dies ueber das Volumen berechnen. Mit genuegt eine ungefaehre Genauigkeit.

Ich bedanke mich im Voraus fuer jede Hilfe.

Mit freundlichen Gruessen.

Ottmar

PS: In meinem Beruf existiert Literatur in welcher alles moegliche bechrieben wird, ich fand nach Jahren heraus, alles Gelesene mit den Grundlagen der Physik zu vergleichen. Jeder hat ein Recht seine Meinung jedoch nicht auf eigene Fakten.
edelres ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige