Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.03.2010, 14:41   #1   Druckbare Version zeigen
JochenFo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
Umsatz, Selektivität und Ausbeute einer Reaktion

Hallo allerseits,

seit geraumer Zeit beschäftige ich mich mit einer äquimolaren Reaktion A -> B (+ 3C + X)

Von Interesse ist dabei, wie viel B aus A entsteht.
Die Versuchsergebnisse wurden quantitativ als Konzentrationen des enstandenen Produkts und der gebildeten Nebenprodukte erfasst und ausgewertet.
Mir stellt sich nun die Frage, wie sich der Umsatz von A, die Selektivität bezüglich B und die Ausbeute bezüglich B berechnen.

Bisher kam ich zu dem Schluss, dass folgendes gilt:

Umsatz U= (nA(ein)-nA(aus))/nA(ein)=(mA(ein)-mA(aus))/mA(ein)= (cA(ein)-cA(aus))/cA(ein)

Selektivität S= nB(aus)/(nA(ein)-nA(aus))

Ausbeute A= Umsatz U * Selektivität S= (nA(ein)-nA(aus))/nA(ein)*nB(aus)/(nA(ein)-nA(aus))=nB(aus)/nA(ein)

Habt ihr noch andere Ansätze für mich?
Es soll auch einen Ansatz geben, bei dem man eine andere Gleichung für die Ausbeute A der Reaktion hat, bei mir kommen jedoch andere Ergebnisse dabei heraus und ich kann mir unter diesem Ansatz wenig vorstellen. Es wird dort mit der theoretischen Ausbeute zu B gerechnet, die dann mit der tatsächlich entstandenen Konzentration an B verglichen wird. Weiß darüber jemand von euch genauer Bescheid?

Für Anregungen wäre ich euch sehr sehr dankbar.

Freundliche Grüße
Jochen
JochenFo ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige