Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.2010, 21:15   #1   Druckbare Version zeigen
Andy1990 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
Schreiben mit elektrischen Strom

Hallo zusammen,
ich habe heute in der Schule ein Praktikum gemacht, der Versuch war folgendermaßen aufgebaut:
ein Filterpapier wurde mit Kaliumiodidlösung, Phenolphtalein und Stärkelösung besprüht. Das Filterpapier wurde auf eine Alufolie gelegt. Die Alufolie wurde zunächst an den Minus-Pol geschalten und ein Kupferdraht wurde als Plus-Pol geschalten ( Spannung 20V). Hat man nun mit dem Kupferdraht das Filterpapier berührt konnte man damit "schreiben". Im zweiten Durchgang hat man die Polarität gewechselt.

Beobachtung:
Beim 1. Durchgang pinke Schrift (durch die Entstehung von OH- und Färbung des Phenolphtaleins?)
Beim 2. Durchgang violette Schrift (durch Enstehung von Iod das mit Stärke eine Verbindung eingeht?)

Nun meine Frage, warum sollte beim Wechsel der Polarität auf einmal kein OH- bzw. kein Iod mehr entstehen. Man hat ja trotzdem noch den anderen Pol, dann eben auf die Alufolie geschalten.
Ich hoff ich habe mein Problem verständlich erklärt, hab mir heute den Kopf über das Problem zerbrochen

Gruß
Andy
Andy1990 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige