Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.03.2010, 15:57   #1   Druckbare Version zeigen
sp2-hybridisiert  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Saurer Regen: Entsteht wirklich H2SO4/HN03?

Guten Tag allerseits,

Ich hab ein kleines, aber doch nicht zu verachtendes, Problem. Ich soll ein Referat zum Thema "Saurer Regen" halten und soweit habe ich das Prinzip auch verstanden: Stickoxide/Schwefeldioxide reagieren mit Wasser zu einer sauren Lösung, dem sauren Regen.
Folgendes Problem stellt sich jedoch heraus:
Entsteht wirklich Schwefel und Salpetersäure und regnen ebendiese Stoffe auch wirklich im Sauren Regen nieder? Mein Chemielehrer meint, sie würden es nicht tun. Auch ein bekannter Chemiestudent meint, es würden sich lediglich um schwefelige sowie salpetrige Säuren im sauren Regen befinden, da H
2SO4 und HNO3viel zu starke Säuren sind und dann kein Mensch mehr, in betroffenen Gebieten, vor die Tür gehen könnte.
Ich bin mir nun nicht sicher, was davon stimmt.

  1. In der Theorie reagiert Sauerstoff (O2) mit Schwefeldioxid (SO2) zu Schwefeltrioxid (SO3). Eine erneute Reaktion mit einem Wassermolekül würde Schwefelsäure entstehen lassen, doch passiert das in der Bildung von saurem Regen überhaupt und wenn, warum ist das (nicht) so?
  2. Nach einem ähnlichen Prinzip würden auch Stickoxide entstehen und letztendlich könnte auch Salpetersäure entstehen, doch passiert auch dies überhaupt in der Bildung von saurem Regen?
  3. Sollten die ebengenannten Säuren (Salpeter und Schwefelsäure) im sauren Regen entstehen, bestehen sie dann im Verhältnis zur salpetrigen und schwefeligen Säure nur in einem ganz kleinen Teil?
So - für den Anfang sind das meine Fragen. Bitte verzeihen sie, dass ich extra ein neues Thema eröffnet habe, jedoch dachte ich mir, dass diese Fragen noch einmal komplexer auf die Bildung von sauren Regen eingehen.

Mit freundlichen Grüßen,
M. Wolff
sp2-hybridisiert ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige