Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.02.2010, 18:58   #37   Druckbare Version zeigen
McMuffin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 41
AW: Wirkung von Vergrauungsinhibitoren?

Hallo, da bin ich wieder
Ich hoffe, dass das hier noch jemand lesen wird...ich habe die Aufgabe bekommen CMC in meinem Voll und Feinwaschmittel erstmal nachzuweisen bzw. erstmal CMC in Wasser zu lösen und es versuchen nachzuweisen. Meine Lehrerin meinte, dass ich mich auf die Reste von CMC beziehen soll und auf ihre Elektronegativitätswerte und Polaritäten. Nur ist mein Problem, dass ich ja (ich kann es gar nicht oft genug erwähnen) der erste Abijahrgang mit nur 12 Jahren bin...und daher nicht so viele Kenntnisse habe, da wir von nicht kompetenten Lehrern unterrichtet worden sind. So. Also ich komm nicht recht weiter. Ich weiß nur, dass es laut meines Buches einen Rest gibt und der wohl maßgebend für die Struktur ist. Die COOH Gruppe...mit nem Na^^ und Wasser wird zu COO- und Na und H3O+ -soweit habe ich es verstanden. Aber was passiert mit dem Rest? Also dem CH2?? Angenommen, dass es da bleibt. Was für eine Gruppe könnte sich an diese noch vorhandene Gruppe binden, die man dann nachweisen könnte? Mein Problem ist außerdem noch, dass ich die ganze Sache verstehen und auch gut begründen muss.

Ich bitte um Hilfe...

McMuffin
McMuffin ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige