Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.02.2010, 18:53   #2   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Verhältnisformeln von Salzen

Als Faustregel bei Salzen kann man sagen: Ionen wollen immer die Edelgaskonfiguration erreichen, also entweder 0 oder 8 Elektronen in den äußeren Schalen haben (kommt auf's Gleiche hinaus).
Elemente der Gruppen I-IV geben dafür Elektronen ab, kommen also auf 0. Bei V-VIII nehmen sie auf, kommen auf 8.

Chlor ist Gruppe VII, braucht also noch ein Elektron bis zur vollen Achterschale: Cl-.
Al ist Gruppe III: Al3+.
Ladungen ausgleichen: AlCl3. 3 positive, 3 negative Ladungen -> neutrales Salz.

Bei Teilgleichungen ist wohl sowas gemeint: Al -> Al3+ + 3 e- (Elektronen).

Übrigens gilt das so nur für die ersten Perioden. Später können Ionen statt auf die 0 zu kommen, auch die 2 bevorzugen, weil 2 Elektronen in die s-Schalen passen. Das ist aber was für die nächste Stunde, denke ich.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige