Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.02.2010, 16:22   #1   Druckbare Version zeigen
biologischer Apatit Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
biologischer Apatit

Hallo, habe mich an dieses Beispiel gewagt und zereiße mir nun seit ner Weile den Kopf darüber.
Habe mir zunächst folgende gedacht:
Totalvolumen= Volumen der Aufschlusslösung+ Volumen des Wassers
= (m(HNO3)+m(apatit))/dichte der Aufschlusslösung + (98,5- (m(HNO3)+m(apatit))/Dichte von Wasser.
Stimmt dieser Ansatz?
Hier ist die Angabe:

Im Zuge eines Experiments zur Kalziumisotopenbestimmung im menschlichen Knochen
stellen Sie ein Referenzmaterial her. Dafür haben Sie das Standardreferenzmaterial
„biologischer Apatit“ (Ca10(PO4)6(OH)2) zur Verfügung. Sie wiegen 5,023 μg des festen
Standards ein und führen einen Aufschluss mit 1,5 g HNO3 (12 mol L-1) auf der Heizplatte
durch. Nach Abkühlen der Lösung füllen Sie auf der Waage die Aufschlusslösung mit H2O
auf 98,5 g auf. (ρAufschlusslösung = 1,05 kg L-1)
a) Berechnen Sie den pH-Wert dieser Lösung, sowie die Ca-Konzentration in mol L-1 dieser
Lösung (gehen Sie davon aus, dass während des Aufschlusses keine Verluste durch
Siedeverzug, etc. auftreten).
b) Auf welchen pH-Wert müssen Sie ein Aliquot von 5 mL dieser Lösung bringen, um Ca als
Ca(OH)2 auszufällen.
c) Welche(s) Reagenz(ien) würden Sie im Labor sinnvollerweise zum Fällen verwenden?
d) Anschließend geben Sie die natürliche Isotopenzusammensetzung von Kalzium in Ihrem
Referenzmaterial an!

wie würdet ihr weiterrechnen?
biologischer Apatit ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige