Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.02.2010, 16:45   #9   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Haftvermittler Glas-->Edelmetall

Gern geschehen.
Hier noch ein paar Vorschriften zur Silanisierung, direkt entnommen aus dem ABCR-Katalog (den solltest du dir mal anfordern, kostet nix, und steht ne Menge drin, auch als Anregung, falls es mal andere Silane sein sollen):

Silanisierung aus wässrigem Alkohol:
95%-iger Alkohol wird mit Essigsäure auf pH 4,5-5,5 eingestellt und unter Rühren soviel Silan zugegeben, dass eine 2%-ige Lösung entsteht. Wafer für 5 Minuten in der Lösung lassen, bei größeren Objekten (ganzer Wafer) 1-2 Minuten darin bewegen. Mit Ethanol gut abspülen und trocken bei 110°C für 5-10 Minuten oder bei RT 24 Stunden abreagieren lassen.
Für Chlorsilane funktioniert dies auch aus mit absolutem Ethanol. Warten, bis die HCl-Entwicklung aufgehört hat und dann wie oben beschrieben nachbehandeln.

Wasserfreie Silanisierung:
Eine 5%-ige Lösung des Silans in Toluol / THF / Alkan herstellen und den Wafer für 12-24 Stunden darin unter Rückfluß reagieren lassen. Abspülen, fertig.
Ich persönlich habe das ohne Rückfluß in Toluol bei 100°C für 1-2 Stunden in einer geschlossenen DC-Kammer mit Glas-Objektträgern gemacht. Anschließend habe ich sie abgespült und noch für eine Stunde im Trockenschrank gebacken. Hat auch funktioniert.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige