Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.02.2010, 12:58   #1   Druckbare Version zeigen
Wachse Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Essigsäurebestimmung - Störungen

Hallo liebe Freunde der Chemie!

Kurz zu dem Hintergrund warum ich das Thema eröffne. Ich arbeite an der Uni (technischer Angestellter) und für einen Versuch wo sich ein Biofilm auf Aktivkohle aufbauen soll setzen wir Essigsäure als Kohlenstoffquelle ein. Bei diesem Versuch sollen sich Bakterien aufbauen die NO3- aus dem Trinkwasser abbauen. Die Bestimmung des Kohlenstoffes (TOC u. DOC) wird nicht regelmäßig durchgeführt da das Labor nicht wegen 2 Proben den Analyse Automaten anschaltet.
Ich habe mich daher gefragt ob es die Möglichkeit besteht den Essigsäure verbrauch in der Lösung über eine Titration zu bestimmen. Dieser Titation dient nur zur groben Bestimmung um zu erkenne ob Essigsäure mehr dosiert werden muss z.B.

Die Titration wird mit einer Maßlösung von 0,1 mol/l NaOh durchgeführt. Ist dieses Verfahren denkbar oder schwachsinning um den Kohlenstoffgehalt in der Probe abzuschätzen?

Falles ein ein solche Frage im Forum schon gab entschuldigt bitte, die Suche hat bisher nichts erbracht. Wenn "Ja" wäre ein Link sehr freundlich

Tschau Wachse
Wachse ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige