Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.02.2010, 15:13   #8   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Löslichkeitsprodukt

Zitat:
Zitat von Stoni5 Beitrag anzeigen
Hallo,
ja genau, und weil man davon ausgeht, dass alles bei einem Liter stattfindet (wenn nichts anderes dasteht), muss du die Konzentration gar nicht umgehen, sondern kannst von der Konzentration gleich auf die Stoffmengen schließen

LG
Es wurde doch die ganze Zeit nur mit Konzentrationen gerechnet. Der weg, der dann immer richtig ist, um von der Stoffmengenkonzentration zur Massenkonzentration zu kommen, ist der von mir gepostete über die Multiplikation der Stoffmengenkonzentration mit der molare Masse.

Stoffmengen sind hier garnicht gesucht.


Außerdem sollte man trotzdem immer beachten, dass durch das Lösen von dem Salz auch immer Ionen mit in Lösung gehen (in dem Fall Hydroxid-ionen). In dem Fall macht das nicht viel aus, dass du die nicht beachtet hast, aber das kann bei anderen Salzen/Konzentrationen auch schnell mal "in die Hose gehen".



Gruß Daniel
__________________
Anleitung zum erstellen ansehnlicher Formeln von Rosentod
Stellt eure Fachfragen bitte im Forum, nicht per PN, Instant Messenger oder ähnlichem
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige